Jugend forscht

Jugend forscht ist ein wissenschaftlicher Wettbewerb, der bundesweit auf verschiedenen Ebenen stattfindet. Jedes teilnehmende Wettbewerbsprojekt wird dabei einem Fachbereich zugeordnet:

  • Arbeitswelt
  • Biologie
  • Chemie
  • Geo- und Raumwissenschaften
  • Mathematik/Informatik
  • Physik
  • Technik

Weitere Informationen dazu findest Sie unter: http://www.jugend-forscht.de.

Unser Verein hat sich im Frühjahr 2014 mit zwei verschiedenen Projekten ebenfalls beteiligt – das eine im Bereich Biologie, das andere im Bereich Technik.

Sarah, Matthias und Philipp forschten unter dem Titel „Kaukasischer Löwenzahn  eine Delikatesse für Nachktschnecken“. Die drei JungforscherInnen gewannen dabei in Passau beim Regionalwettbewern den ersten Platz und qualifizierten sich somit für den Landeswettbwerb in München. Auch dort waren sie erfolgreich und erzielten den zweiten Platz. Mehr dazu hier!

Johann, Felix und Tobias bauten einen fahrbaren Heizkörper aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Idee dazu stammte von einer Masseurin, die ein solches Gestell für ihre Arbeit wünschte. Dabei ging es auch um die Frage, welche praxistauglichen Materialien können wir in Zukunft verwenden, die nicht aus Erdöl bestehen oder unter hohem Energieverbrauch produziert werden? Mehr dazu hier!

Alljährlich wählt eine Jury von Jugend forscht außerdem eine Schule der Region aus, die ein besonderes Engagement zeigt bei der Förderung mathematisch, naturwissenschaftlich und technisch interessierter Schülerinnen und Schüler. „Auch Schulen und Projektbetreuer können bei Jugend forscht Preise gewinnen. Der Jugend forscht Schulpreis, den die CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH stiftet, wird bei allen Regionalwettbewerben im gesamten Bundesgebiet verliehen. Die Auszeichnung ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Den Preis erhalten Schulen, die in der aktuellen Runde besondere Leistungen unter Beweis stellen.“ (http://www.jugendforscht.de/teilnahme/ablauf/preise.html)

Auch zukünftig soll regelmäßig an Jugend forscht teilgenommen  werden.